Charmed
CHARMED- 6.18 Spin City

CHARMED
Folge 6.18 DIE SPINNE
[SPIN CITY]

Erstausstrahlung : 18. April 2004
Gedreht in Los Angeles, Februar 2004
WB Promo Titel: Tangled Web

Drehbuch: Doug E. Jones & Andy Reaser
Regie:
Mel Damski



DARSTELLER:
Alyssa Milano (Phoebe Halliwell)
Holly Marie Combs (Piper Halliwell)
Rose McGowan (Paige Matthews)
Brian Krause (Leo) Dr
ew Fuller (Chris)

GASTSTARS:
Jodi Lyn O'Keefe (Spider Demon)
Christopher Neiman (Sigmund)
Hamilton von Watts (Dennis)
Kieren Hutchison
(Mitch)
Scott Adsit (Man in Dress)
Gildart Jackson (Gideon)
Matthew McGrory (Ogre)
Billy Beck (Rathmere)
David Joseph Steinberg (Leprechaun Riley)
Nathaniel Lamar (Jeremy)
Jeff Asch (Wimpy Guy)
Kate Everard (Wood Nymph)
Danielle Aubry (Old Woman Fairy)
Scout Taylor-Compton (Thistle)
Sonje Fortag (Ugly Witch)

 

Die Aaron Spelling Serie CHARMED - Zauberhafte Schwestern wurde in den USA erstmals im Oktober 1998 ausgestrahlt und lief erfolgreich 6 Jahre lang bis zum Sommer 2006.

In Deutschland nahm der Sender Pro 7 die Serie im Mai 1999 ins Programm. Ab April 2004 wird die 5. Staffel der Serie auf Pro7 und ORF1 ausgestrahlt.

Die Serie dreht sich um drei Schwestern, die als gute Hexen gegen die Mächte des Bösen kämpfen, während sie gleichzeitig versuchen, ihr wahres Wesen vor der Welt geheim zu halten, was zu allerlei Komplikationen führt.

 

In Spin City spielt Kieren Hutchison Mitch, einen Mann, den Phoebe zum Essen triff. Dies ist seine einzige Szene in der Folge.

INHALTSANGABE (spoiler!)

Chris macht sich Sorgen um seine Mutter Piper, die hochschwanger ist. Außerdem pflegt er seine Wut gegen seinen Vater Leo, wegen dessen Abwesenheit.
Nach einer Routineuntersuchung werden Chris, Paige und Piper in der Tiefgarage des Krankenhauses von einem Dämonen angegriffen. Chris schubst seine Mutter aus der Gefahrenzone und wird dabei von dem Dämon verletzt.
Zuhause behandelt Piper Chris' Wunde. Chris ist aufgebracht, als er erfährt, dass sein Bruder Wyatt bereits im Mutterleib magische Kräfte besaß und bei Gefahr ein schützendes Kraftfeld erzeugen konnte. Chris fühlt sich bereits seinem älteren Bruder unterlegen und solche Dinge tragen nicht dazu bei, dass er sich besser fühlt.
In der Zwischenzeit hat Paige herausgefunden, dass sie von einer Spinnendämonin angegriffen wurden, einer bösartigen Kreatur, die alle hundert Jahre aus ihrem Versteck hervorkommt, um das Wesen mit der größten magischen Energie, das es finden kann, einzufangen und sich davon zu ernähren. In diesem Fall sind das Piper und ihr ungeborener Sohn Chris. Es gibt ein Gebräu, mit dem der Dämon bezwungen werden kann und Piper schlägt vor, dass sie gleich damit beginnen, dieses herzustellen. Chris widerspricht, er will nicht, dass sich seine Mutter in Gefahr begibt. Paige ist der gleichen Meinung. Chris will Phoebe anrufen, doch sie ist unterwegs zu ihrer Verabredung mit Mitch. Vor einiger Zeit hatte Phoebe in der Magischen Schule eine Vision, die ihr ein Leben ohne Dämonen und sich selbst als Mutter zeigte. Seitdem ist sie auf der Suche nach dem richtigen Mann. Chris fühlt sich ein wenig seltsam und befürchtet, dass die Spinnendämonin ihn möglicherweise während des Angriffs vergiftet hat.
Im Versteck der Spinnendämon liegt ein uralter Zauberer, fest in Spinnenfäden verschnürt. Die Dämonin berichtet ihm, dass sie eine Falle für ihre nächste Mahlzeit ausgelegt hat, in dem sie den Wächter des Lichts einer der Zauberhaften Hexen infiziert hat, was ihn dazu zwingen wird, der Dämonin zu helfen, ihr Opfer in die Hände zu bekommen. Dann ernährt sie sich wieder von dem alten Mann, zum letzten Mal, der Rest seiner magischen Energie wird ihm entzogen und nur ein vertrockneter Leichnam bleibt zurück.
Chris will nicht, dass Piper zur Arbeit geht. Paige will Leo zur Hilfe rufen, doch sowohl Chris als auch Piper sind dagegen. Chris überredet Paige, für Piper im Club einzuspringen, wodurch Paige wieder einmal einen ihrer Jobs vernachlässigen muß. Chris bemerkt, dass plötzlich Dinge an seinen Fingern kleben bleiben.
Im Café le Blue wartet Mitch auf Phoebe, die sich verspätet. Er wird unruhig und studiert die Karte, um sich abzulenken. Endlich taucht Phoebe auf und entschuldigt sich. Mitch sagt ihr, es sei okay und wie gut sie aussieht. Er ist ein wenig irritiert, als sie ihn Mike nennt. Phoebe erklärt, sie sei nervös, was Mitch kaum glauben kann. Phoebe überrascht ihn dann mit der Frage, ob er eine Familie und Kinder will. Mitch ist etwas sprachlos, denn über diese Frage hatte er noch nicht nachgedacht. Phoebe streckt ihre Hand aus und berührt seine, um eine Vision seiner Zukunft zu sehen. Als sie keine Kinder entdeckt, steht sie auf um zu gehen, was Mitch nur noch mehr verwirrt. Aber sie nimmt ihn kaum noch wahr, da Chris plötzlich vor ihr steht, der gekommen ist, um sie um Hilfe zu bitten.
Im Club wird Paige von jemandem angesprochen, der behauptet, ein Kobold zu sein, der von einer bösen Hexe mit einem Fluch belegt wurde. Paige hilft ihm, sich von dem Fluch zu befreien und wieder er selbst zu werden. Als Zeichen seiner Dankbarkeit überlässt er ihr seinen Stab.
Phoebe ist nach Hause zurückgekehrt und hat das Gebräu zur Bezwingung des Dämonen fertig gestellt. Nun brauchen sie nur noch Paige, um das Gebräu zu segnen, damit es wirken kann. Phoebe hat es eilig, denn sie hört ihre biologische Uhr sehr laut ticken. Chris fängt an, sich ein wenig komisch zu fühlen.
Während sie auf Paige warten, krabbelt unbemerkt eine Spinne durch das offene Fenster herein.
Chris fängt an, sich ein wenig seltsam zu fühlen, gerade als Paige vor ihnen materialisiert. Phoebe zeigt ihr, wie man das Gebräu segnen. Chris führt seine Mutter, unter dem Einfluß der Spinnendämonin, ins Wohnzimmer. Dort verwandelt sich die Spinne in die Dämonin. Ehe Piper um Hilfe rufen kann, schleudert die Dämonin ihr Spinnweben entgegen, die sie erst knebeln und dann vollständig umhüllen und den Kokon anschließend an der Wand befestigen.
Phoebe und Paige kommen hinzu. Sobald sie sehen, was vor sich geht, wirft Paige das vollendete Gebräu auf den Dämon. Doch Chris fängt die Phiole im Flug ab und greift seine Tanten an. Während des Kampfes kommt die Phiole wieder in Paiges Hände und sie wirt sie noch mal. Doch die Dämonin verwandelt sich wieder in eine Spinne und die Phiole zerbricht auf dem Boden, ohne der Dämonin zu schaden und die Spinne entkommt durch das offene Fenster. Paige and Phoebe sind schockiert, als sie sehen, was mit ihrer Schwester geschehen ist.
Phoebe schließt Chris im Keller ein, während Paige versucht, Piper aus dem Kokon zu befreien. Doch dieser wird durch ein undurchdringliches Kraftfeld geschützt.
Gegen Phoebes Einwand ruft Paige Leo um Hilfe. Er erkennt sofort die Arbeit des Spinnendämons und sagt den Frauen, dass Piper nur durch die Vernichtung des Dämons befreit werden kann. Für den Moment ist sie jedoch in dem Kokon in Sicherheit.
Leo geht in den Keller, um mit Chris zu reden. Er weiß noch nicht, dass Chris sein Sohn ist, da sowohl Piper als auch Chris sich entschieden hatten, es ihm nicht zu sagen. Chris, der offensichtlich krank ist, greift Leo brutal an, der sich aus der Gefahrenzone entmaterialisiert.
Phoebe findet, dass Leo ein Recht hat zu wissen, dass er Chris' Vater ist und platzt schließlich damit heraus. Leo ist wie vor den Kopf geschlagen. Paige sagt ihm, dass Piper wusste, wie schwer es für ihn war, einen Sohn zurück lassen zu müssen und es ihm nicht noch schwerer machen wollte, deshalb hielt sie ihre Schwangerschaft geheim. Leo versteht nicht, warum Chris so ihm gegenüber so viel Zorn empfindet. Doch diese Frage muß erst einmal unbeantwortet bleiben, da die Priorität in der Vernichtung der Spinnendämonin liegt. Leo kehrt zur Magischen Schule zurück, um etwas über das vorige Opfer der Spinnendämonin herauszufinden, das ihnen helfen kann, das Versteck der Dämonin zu entdecken. Er weist Phoebe an, ihm Buch der Schatten nach einem Gegenmittel für Chris zu suchen. Paige muß zurück in den Club, nachdem die böse Hexe erneut zugeschlagen hat.
Die Spinnendämonin nimmt Kontakt zu Chris auf, der aufgrund der Infektion unter starken Schmerzen leidet. Er schafft ein Spinnennetz, in dem das Bild der Spinnendämonin erscheint. Sie fordert ihn auf, ihr den Kokon zu bringen. Als er sich weigert, vergrößert sie seine Schmerzen. Mit rot glühenden Augen reißt er vor Wut das Netz herunter.
Im Club warten dieses Mal drei Leute auf Paige. Ein Mann in einem Kleid, eine alte Frau und ein scheuer Mann. Der Mann im Kleid sagt, sie seien eigentlich eine Waldnymphe, ein Ungeheuer und eine Fee. Paige geht das Werk der bösen Hexe langsam auf die Nerven und sie denkt sich einen Zauberspruch aus, der nicht nur die drei magischen Wesen wieder zurückverwandelt sonder auch die böse Hexe ein für allemal unschädlich macht.
In der Magischen Schule setzt Leo Wyatt im Kindergarten ab. Nachdem er eine Weile gesucht hat, findet er den Zauberstab des Zauberers Rathmere, der das vorige Opfer der Spinnendämonin war. Gideon kommt Leo wieder mit dem alten Argument, dass er nicht einfach seine Pflichten als Ältester vernachlässigen kann, um den Zauberhaften Hexen zu helfen. Leo ist das aber ziemlich egal. Gideon ist überrascht, als Leo ihm mitteilt, dass Chris sein Sohn ist, ehe er sich wieder entmaterialisiert.
Gideon glaubt, die Tatsache, dass Chris auch Leos Sohn ist, erklärt, warum er aus der Zukunft zurückkehrt ist, um zu versuchen, Wyatt zu retten. Bisher, so scheint es zumindest, hat er noch nicht herausgefunden, dass Wyatt vor Gideon und Sigmund geschützt werden muß. Die beiden Männer wollen Wyatt zum Wohle aller opfern.
Leo kehrt zurück zu Phoebe und Paige, die dabei sind, das Gegenmittel für Chris fertig zu stellen. Eine Spinne kommt aus der Heizungsabdeckung im Boden der Küche gekrabbelt. Plötzlich fährt Phoebe wütend Leo an. Ihnen wird klar, dass dies Chris' Zorn ist und dass er in der Nähe sein muß, was bedeutet, er konnte aus dem Keller entkommen.
Die Spinne huscht ins Wohnzimmer und verwandelt sich in Chris. Phoebe, Paige und Leo versuchen zu verhindern, dass er Piper mitnimmt. Er greift sie mit seinen neuen Kräften an, wirft sie zurück gegen die Wände und sorgt mit Spinnfäden dafür, dass sie dort nicht mehr wegkommen. Dann entmaterialisiert er sich und nimmt den Kokon mit sich. Die drei können sich nicht befreien. Da entdeckt Phoebe den Stab, den Paige von Riley, dem Kobold erhalten hat. Paige ruft ihn und er befreit sie.
Im Versteck der Spinnendämonin erkennt Chris wie er hereingelegt wurde, als die Dämonin beginnt, sich von Pipers Magie und der ihres Babys - seiner! - zu ernähren.
Leo sucht erfolglos nach Rathmere mit Hilfe eines Pendels, ehe ihm klar wird, dass er nach Piper suchen sollte. Sie finden das Versteck. Ohne Piper ist die Macht der Drei nicht gegeben und Paige bittet das Ungeheuer, die Fee und die Waldnymphe um Hilfe im Kampf gegen den Dämon.
Vor dem Versteck wirft das Ungeheuer einen großen Felsbrocken gegen den Eingang, der durch Spinnfäden verschlossen ist. Es gelingt ihm nicht, das Netz zu durchbrechen. Um die Aufmerksamkeit des Dämonen auf sich zu lenken, klopft er auf den Felsen, sehr laut, sehr ausdauernd. Und die Spinnendämon kommt heraus. Sie ist nicht sehr erfreut.
Die Fee, Paige und Phoebe lenken die Dämonin ab, währen die Waldnymphe die Phiole mit dem Gebräu wirft. Die Dämonin verwandelt sich in eine Spinne, um nicht davon getroffen zu werden und das Ungeheuer tritt auf sie. Ein ekliges knirschendes Geräusch kündet vom Ende der Spinnendämonin. Mit dem Tod der Dämonin öffnet sich der Eingang. Leo geht hinein, um Piper zu befreien. Chris tritt aus dem Schatten hervor, als neuer Spinnendämon. Um Piper in Sicherheit zu bringen, materialisiert er sie hinaus aus der Höhle, vor den Eingang. Chris verschließt den Eingang mit einem dichten Spinnennetz, ehe er Leo brutal angreift, von dem er sich nun die nächsten einhundert Jahre ernähren will. Piper versucht erfolglos, das Netz zu durchdringen.
Leo bemüht sich immer noch, herauszufinden, warum Chris ihn so sehr haßt und gleichzeitig versucht er diesen Haß dazu zu benutzen, Chris Persönlichkeit stärker als die des Dämonen zu machen. Chris wird tatsächlich sehr zornig und beginnt, Leo furchtbar zu verprügeln. Piper wird klar, dass sie das Gegenmittel trinken muß, wodurch das Baby geimpft wird und damit der erwachsene Chris in der Höhle geheilt wird. Chris verändert sich tatsächlich, aber nach einem Moment der Irritation fährt er fort, auf Leo einzuschlagen. Der Eingang öffnet sich, nachdem Chris geheilt ist und Piper geht hinein, um Chris davon abzuhalten, seinen Vater zu schlagen. Ohne ein Wort, geht Chris hinaus.
Später verabschiedet Leo Piper und Wyatt in der Magischen Schule, wo sie bleiben sollen - in Sicherheit - bis Piper Chris geboren hat. Leo sagt Piper, dass er von jetzt an für seine Familie da sein will. Piper bittet ihn, Chris nicht aufzugeben und weiter zu versuchen, zu ihm durchzudringen.
Im Club hat Phoebe einen netten Mann getroffen und sieht schließlich ein, dass Verabredungen wie am Fließband ihr nicht dabei helfen werden, den Mann für's Leben zu finden. Riley, die Waldnymphe und das Ungeheuer erhalten ein Getränk auf Kosten des Hauses.
Leo findet Chris auf dem obersten Pfeiler der Golden Gate Brücke. Leo fragt seinen Sohn erneut, warum er ihn so haßt. Schließlich erklärt Chris, dass Leo nie für ihn da gewesen ist, für alle anderen, aber nie für ihn. Leo glaubt, dass Chris vielleicht nicht nur aus der Zukunft zurückgekehrt ist, um Wyatt zu retten, sondern auch ihre Beziehung. Chris sagt, er bezweifle es, dann entmaterialisiert er sich.

Charmed © Copyright The WB Television Network 2004

Flag
Kieren Hutchison
fussnote